Staatspreis PR 2015 im Studio 44:

Author

Categories

Share

Als erstes Unternehmen in der Geschichte des Staatspreis PR gelang es der ÖBB mit vier Finalplätzen, zwei Kategoriesiegen zu überzeugen und  den Staatspreis PR 2015 für das Projekt „Eröffnung Wien Hauptbahnhof“ zu gewinnen. 270 geladene Gäste aus Wirtschaft, Medien und Wissenschaft waren ins Studio 44 der Österreichischen Lotterien gekommen und feierten einen glanzvollen Abend, der vom Public Relations Verband Austria veranstalteten PR Gala 2015. Von den 71 Einreichungen waren von der Jury 18 Finalisten ermittelt worden, wobei  aus einem der sechs Kategoriesieger  der Staatspreisträger PR 2015 ermittelt wurde.  Die Verleihung des Staatspreis PR stellt neben der Würdigung auch eine Leistungsschau der österreichischen PR-Branche dar und wurde heuer bereits zum 32 Mal vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft  verliehen. Abgerundet wurde die Gala durch das Kabarettprogramm von Christoph & Lollo, den diesjährigen Salzburger Stier-Preisträgern. Zudem wurde im Rahmen der PR Gala Marcel Koller als Kommunikator des Jahres 2015 gewürdigt. Die Ehrung zum Kommunikator des Jahres hatte der Preisträger Marcel Koller allerdings versäumt. Wegen eines Auslandsaufenthalts wurde die Trophäe von PRVA-Präsidentin Susanne Senft und der Juryvorsitzenden zur Wahl des Kommunikators, Daniela Enzi, an den langjährigen ÖFB-Manager und Direktor Medien & Kommunikation, Wolfgang Gramann, überreicht.

Foto: J.Madzigon

Author

Share