Mercado: Latin inspired Market Cuisine

Author

Categories

Share

A-1010 Wien Stubenring 18 Tel.:01 5122505 Fax Dw 16

Um neue kulinarische Konzepte nie verlegen scheint Gastronom Klaus Piber (rechts im Bild). Wo einst das Indochine für Furore sorgte hat der umtriebige Restaurantmacher jetzt mit dem Mercado eine moderne Latin inspired Küche  nach Wien geholt. Zusammen mit Alexander Theil (links im Bild), der bei verschiedenen amerikanischen Starköchen lateinamerikanische Konzepte mit verwirklichte, versucht  man  jetzt mit buntem Interieur und knalligen Polstermöbel den Bogen von casual bis Fine Dining zu spannen. Teil des Konzeptes: die Speisen im familiy style in die Mitte des Tisches zu stellen, damit  auch  alle alles kosten können oder Spitzenköche z.B aus Mexiko und Peru für kulinarische Gastspiele nach Wien zu bringen, denn diese super spannenden Speisen einschließlich ihrer Geschmacksaromen sind eben noch völliges Neuland hierzulande. Wir  kamen nach 21 h und wählten statt eines „Discover Mercado Package“, bei dem man  die Vielfalt der Küche zu einem sehr günstigen Preis kennenlernen kann, eine scharfe Gemüsepfanne mit  Kochbanannen und Yuccakroketten sowie einem Blutorangensalat mit Granatapfel und Rotenrübensalat mit Yoghurt und Haselnüssen aus dem vegetarischem Angebot der Speisekarte. Zum Nachtisch bestellten wir warmen Schokokuchen mit Hibiskuseis. Insgesamt war der hohe Anspruch auf Geschmack und Qualität aller Speisen klar erkennnbar, dennoch fühlten wir uns als Neulinge der lateinamerikanischen Küche  von  den unzähligen Geschmackseindrücken ein wenig überfordert. Wir kommen jedoch gerne wieder um das Discover Mercado Package zu probieren und um  besser mit den vielseitigen Geschmacksaromen vetraut zu werden.

Fazit: Engagierte Gastronomie,  ideal für trendbewußte Fans lateinamerikanischer Küche.

www.mercado.at Foto: Mercado

Author

Share