Frey Wille: Eine österreichische Erfolgsgeschichte

Author

Categories

Share

Das österreichische Traditionsunternehmen FREYWILLE wurde 1951 von  Michaela Frey in Wien gegründet. In den Anfangszeiten konzentrierte sich die ambitionierte Künstlerin zunächst auf die Fertigung einfacher Ziergegenstände  aus Email und verlegte sich erst nach und nach auf die Kreation von Schmuckstücken. Da sich Michaela Frey ab den 1970er Jahren verstärkt dem künstlerischen Aspekt ihrer Tätigkeit widmen wollte, fand sie in Dr. Friedrich Wille den geeigneten Partner, der das wachsende Unternehmen in allen rechtlichen und finanziellen Belangen führen konnte. Wille erkannte das Potential des Unternehmens und förderte die zunehmende Internationalisierung von FREYWILLE durch eigene Vertriebsfirmen in ganz Europa und führte diesen Weg durch das einige Jahre später etablierte Boutique-Konzept konsequent fort. Nach Michaela Freys Ableben 1980 übernahm Dr. Friedrich Wille das Unternehmen als Eigentümer und CEO und beauftragte die Künstlerin Simone Grünberger (spätere Grünberger-Wille), das künstlerische Feuer von FREYWILLE aufs Neue zu entfachen. Unter ihrer kreativen Leitung formte sich ein innovatives Künstler-Team, das eine neue Schmuck-Linie  mit eleganten Formen und zeitlosen Designs schuf. Als Absolventin der Meisterklasse für Metallgestaltung der Universität für Angewandte Kunst widmete sich Grünberger-Wille darüber hinaus auch der Weiterentwicklung der Feueremail-Technik und revolutionierte in weiterer Folge das Image des Unternehmens mit dem Resultat dieser Bemühungen: Der Kreation einzigartiger Schmuck-Kollektionen aus kostbarem, künstlerisch designtem Feueremail – moderne, elegante, intelligente Schmuckstücke, welche die Individualität ihrer Trägerin in den Mittelpunkt rücken. Heute ist die Marke FREYWILLE international bestens etabliert mit über 90 eigenen Boutiquen in Europa, Asien und Australien sowie in Nord- und Süd-Amerika in besten Lagen präsent. Weitere Infos: www.freywille.com Fotos: Frey Wille

Author

Share

Vorheriger ArtikelOliver Feicht
Nächster ArtikelGUERLAIN Paris