Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Deluxe Media | 27. Juni 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Toni Mörwalds „Hotel am Wagram“

Toni Mörwalds „Hotel am Wagram“
P. Franklin

A-3483 Feuersbrunn, Kleine Zeile 13-17 Tel.: +43 (0)2738/2298-0

Knapp vorm ersten Jahrestag am 15. Mai 2017 statteten wir Toni Mörwalds „Hotel am Wagram“ einen Besuch ab und waren begeistert. Geplant vom bekannten Architekten Christian Prasser vom Büro cp architektur sowie dem Innenarchitekten und Designer Martin Steininger entstand rund um das Mörwald Stammhaus „Zur Traube“ ein echtes Hideaway mit 19 Luxuszimmern und – suiten, die eine Größe von 35 bis zu sagenhaften 180 Quadratmetern umfassen. Begleitet wird dieser Wohnluxus von einem Private Spa mit Kosmetik und Massage sowie Sauna und Dampfbad. Trotz Umbauten hat das Herzstück der Mörwald-Welt den Charme des einstigen Dorfwirtshauses behalten. Hier im Hause seiner Eltern hat alles angefangen erzählt uns der charismatische Chef persönlich, über seine Philosophie und wie er die Klassiker der österreichischen Küche zeitgemäß zubereitet. Beim anschliessenden ausgezeichneten Abendessen oder am nächsten Morgen beim sensationellen Langschläferfrühstück bis 11h haben wir  ausgiebig Gelegenheit, uns davon selbst zu überzeugen.  Egal ob im Relais & Châteaux Gourmet „Toni M., der Kochschule, der Vinothek, dem Catering oder dem Wirtshaus, überall spürt man die Verbundenheit mit der Region und das alles an einem Ort konzentriert. Wer Idylle und Ruhe schätzt, wird hier  umso mehr, den Luxus und Service eines Hotels verbunden mit der persönlichen Atmosphäre eines privaten Feriendomizils genießen. Eingebettet in die Weinbauregion Wagram, in der Nachbarschaft zum international bekannten Kulturzentrum „Schloss Grafenegg“, das Toni Mörwald seit vielen Jahren als Pächter bewirtschaftet lädt die neue Mörwald Destination ein, eine Auszeit vom Alltag  zu nehmen, sich kulinarisch auf höchstem Niveau verwöhnen  oder die eigenen Kochkünste auf ebensolchem Niveau  verfeinern zu lassen. Fotos: Mörwald Weitere Infos: www.moerwald.at

 

Submit a Comment