Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Deluxe Media | 18. November 2017

Scroll to top

Top

Prestige Hotel Budapest****s

Prestige Hotel Budapest****s
P. Franklin

Erstaunlich was der aus Jordanien stammende Unternehmer Mazen Al Ramahi im Laufe der Jahre so in Budapest auf die Beine gestellt hat. Immerhin darf der charismatische Visonär 3 erfolgreiche Hotels sein eigen nennen. Allen voran das Boutique Hotel Budapest das Continental Budapest und nicht zuletzt das am 1. April 2015 eröffnete Prestige Hotel Budapest. Aus einem von Jozsef Hild 1816, einem der kreativsten Architekten des ungarischen Neoklasisszimus entworfenen Apartmenthaus in  Budapester Bestlage, entstand ein Boutiquenhotel vom Feinsten. Das Viersterne Superrior Hotel mit 85 Zimmern und Suiten, das einen internationalen Vergleich keineswegs zu scheuen braucht wurde vom den  ungarischen  Architekten  Peter Hegedüs und Agnes Bolyo sowie von 3 Innenarchitekten rund um Virag Vörös Csilla Safrany sowie Tünde Kiss gekonnt mit edlen Materalien und viel Liebe zum Detail umgesetzt. Erstmals wurde auch das leidige Thema der Lchtdurchlässigkeit der Verdunkelungs Vorhänge bravourös gemeistert in dem Magnete in die Vorhangsäume eingearbeitet wurden. Auch für das Restaurant im Hotel holte man sich einen Profi in der Person von Karoly Gerendai, der seit 2007 das mit einem Michelin Stern dekorierte Restaurant Costes in Budpest betreibt. Da das Costes downtown im Prestige Hotel Budapest 2016 auch mit einem Michelin Stern dekoriert wurde, können sich die Gäste des Hauses fortan auf ein reichhaltiges exzellentes „1Michelin Sterne “ Frühstück freuen. www. prestigehotelbudapest.com/ Fotos: Prestige Hotel Budapest