Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Deluxe Media | 28. Juni 2017

Scroll to top

Top

Flatschers Bistrot und Bar

Flatschers Bistrot und Bar
Gastro News .wien

A- 1070 Wien, Kaiserstraße 121 Autorin: Barbara Schuster

Wien (Culinarius) – Vom goldenen Herbst ist heuer nicht viel zu spüren, eher von nasskaltem Novemberwetter. Gerade jetzt sehnen sich viele nach einem Kurztrip, vielleicht nach Frankreich? Gegrillte Jakobsmuscheln, traditionelle Bouillabaisse, Tarte au chocolat und dazu ein Glas Merlot Rosé – das klingt nach wahrem französischen Lebensgefühl. Sie wollen sich das nicht entgehen lassen, eine Reise ist aber gerade nicht möglich? Dann statten Sie doch dem ‚Flatschers Bistrot und Bar‘ einen Besuch ab! Der Szenegastronom Andreas Flatscher feierte gerade das fünfjährige Bestehen seines gleichnamigen Steaklokals. Während das ‚Flatschers’ bekannt für seine ausgezeichneten Steaks und Burger ist, kann man ein Stück weiter im ‚Flatschers Bistrot und Bar‘ französische Luft schnuppern. Sofort wenn man das Bistrot* betritt, umgibt einen französischer Charme gepaart mit österreichischer Gemütlichkeit. Eine große, mit Holz verkleidete Bar bildet den Mittelpunkt. Darüber befindet sich eine Schiefertafel, die mit bunter Kreide bemalt die Skyline von Paris zeigt. An den Wänden hängen zahlreiche Bilder die von französischem Lebensgefühl zeugen. Die Holztische mit ledergepolsterten Sesseln fügen sich dem Gesamtbild ein. Kerzenlicht und leise französische Musik im Hintergrund sorgen für eine romantische Atmosphäre. Die Speisekarte bietet ausgewählte französische Spezialitäten. Die Moules Frites – feine Miesmuscheln im Weißweinsud – sind ein Gedicht. Dazu werden hausgemachte Pommes Frites und Weißbrot gereicht. Garnelen und Lachsfilet werden am Lavasteingrill mit allerlei Kräutern und Knoblauch zubereitet. Auch Fleischliebhaber kommen auf ihre Kosten, denn ein Hauch amerikanischer Küche weht auch hier. Verschiedene Burger stehen zur Auswahl, genauso wie klassisches Rinderfiletsteak und Entrecôte. Besonders die Dessertauswahl lässt jedes Naschkatzenherz höher schlagen. Die landestypische Tarte au chocolat zergeht auf der Zunge, die Dessert-Étagère für zwei ist üppig genug um als Hauptspeise durchzugehen. Unvergleichlich sind allerdings die Macarones, die es in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. Die Weinkarte ist klein, aber fein. Sämtliche Weine kommen natürlich aus Frankreich und bilden die perfekten Speisenbegleiter. Wer nach dem Essen noch länger verweilen oder der Bar bloß für einen After Work Drink einen Besuch abstatten möchte, wird auch hier nicht enttäuscht. 70 verschiedene Gins hat das ‚Flatschers Bistrot und Bar‘ im Angebot. Hinzu kommen sechs unterschiedliche Tonics. Wer bei der Auswahl Hilfe benötigt, wird kompetent von einem der Barkeeper beraten. Zusätzlich gilt jeden Tag von 23 Uhr bis Mitternacht die „blaue Stunde“, wo es zwei Gin Tonics zum Preis von einem gibt.Wer lieber dem Biergenuss frönen möchte, kommt auch hier nicht zu kurz. Ausschließlich Premium-Biere der Privatbrauerei Zwettler werden geführt. Alles in allem ist ‚Flatschers Bistrot und Bar‘ ein wunderbarer Ort um dem (österreichischen) Alltag zu entfliehen. Das Konzept des französischen Lebensgefühls ist von Anfang bis Ende perfekt durchdacht. Als Gast fühlt man sich wie auf einem Kurztrip nach Paris. Ein Hauch Paris mitten in Wien. Fotocredit: Michaela Landbauer