Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Deluxe Media | 22. September 2018

Scroll to top

Top

Der Prozess Marilyn Monroe

Der Prozess Marilyn Monroe
P. Franklin

Darf eine Straße im Weinviertel nach einer Hollywood-Filmgöttin benannt werden ? Dieser Frage im Gerichtsaal widmet sich die vergnügliche Kammeroper „der Marilyn Monroe Prozess“ aus der Feder eines bedeutenden österreichischen Komponisten der Gegenwart, Roland Baumgartner. Am 27. und 28. April, 19.00 Uhr im bulgarischen Kulturinstitut / Haus Wittgenstein in Wien 3. Idee und Text zu „Der Marilyn Monroe Prozess“ verfasste Geirun Tino. Die Musik stammt aus der Feder des Komponisten und Begründer des Romantik-Theaters in Hadres, Roland Baumgartner. In der mit hervorragenden DarstellerInnen sowie mit dem Kammerorchester und der Ballettgruppe der Staatsoper Stara Zagora besetzten Kammeroper prallen gesellschaftliche Unterschiede und Standpunkte, Vorurteile und Scheinmoral in den Personen der beiden Frauen und im Gerichtssaal hart aufeinander. Nach emotionalen Plädoyers wird am Ende die Jury befragt (das Publikum), ob sie für die Marilyn Monroe Straße oder dagegen sind. Weitere Infos: www.es-promotion.at, www.kultur-schnaeppchen.at